Apfel mal anders.

on

Apfel-Zwiebel-Chutney

Wenn man an Äpfel denkt, denkt man sofort an Apfelstrudel, Apfelkompott, Dörräpfel, Apfelsaft, Apfelkuchen, … Also eher an die süße Variante des Apfels. Apfel kann aber auch anders! Genau deshalb habe ich mich für eine pikante Variante der Apfelverarbeitung entschieden und entstanden ist ein würziges Apfel-Zwiebel-Chutney.

ApfelZwiebel

Zutaten
1,5 kg Äpfel
großes Stück Ingwer (ca. 3 x 3 cm)
2 weiße Zwiebel
2 EL Senfkörner
2 TL Currymischung
1 Lorbeerblatt
300 g Rohrzucker
300 ml Weißwein
Prise Salz
Prise Pfeffer

So geht’s
Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Ingwer ebenfalls schälen und fein hacken. Zwiebel würfelig schneiden. Ich habe hier weißen Zwiebel genommen. Mit rotem Zwiebel funktioniert es sicher auch gut und das Chutney wird etwas milder.

Wenn ihr alles vorbereitet habt kommen die Apfelstücke mit dem Ingwer und den Zwiebelwürfeln in einem großen Topf und werden mit Weißwein übergossen. Senfkörner, Currymischung, Lorbeerblatt und Zucker hinzufügen und die Masse so lange köcheln lassen, bis sie eindickt. Das Lorbeerblatt vor dem Abfüllen entfernen.
Jetzt müsst ihr das Apfel-Zwiebel-Chutney nur mehr in saubere Gläser abfüllen, verschließen und die ersten 5 Minuten am Kopf stehen lassen.
Das Apfel-Zwiebel-Chutney passt hervorragend zur Käseplatte oder zu diversen Wildgerichten. Also, los los! Zückt die letzten Äpfel, die ihr noch vor Weihnachten verarbeiten möchtet und ran an den Herd. Das Chutney eignet sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk.

ApfelZwiebel_Titel

Alles Liebe,
Lisa