Sonntagsmenü.

Steak, Süßkartoffel-Wedges und Paradeiser-Butter.

Vorletztes Wochenende haben wir durchgehend in Wien verbracht. Das ist in der Sommerzeit bei uns echt eine Seltenheit. Es gab noch einiges zu erledigen vor unserer großen Indien-Reise und der Hochzeit, bei der meine bessere Hälfte und ich Trauzeugen sind.

Viel zu erledigen heißt genauer gesagt die ganze Wohnung inkl. Fenster putzen, die Reise vorbereiten, eine Packliste zusammenstellen, Lebensmittel einkaufen, shooten für den Blog und die Bilder bearbeiten, Freunde treffen, ins Kino gehen, kochen und und und…

Und beim Thema Kochen war auch letztes Wochenende wieder was dabei, das ich gerne mit euch teilen möchte. Am Sonntag gab es zur Belohnung nämlich Steak mit Süßkartoffel-Wedges und Paradeiser-Butter. Ein schnelles, einfaches aber unglaublich geniales Menü, dass jeder von euch nachkochen kann.

steak-5

Zutaten für 2 Personen
2 Steaks
3 Süßkartoffeln
Frankies Barbecue Gewürz von Sonnentor
Salz, Pfeffer, Öl
Paradeiser-Butter

So geht’s
Frankies Barbecue Gewürz mit Öl vermengen, sodass eine Paste entsteht, die Steaks damit einpinseln und einziehen lassen.

Süßkartoffel schälen und in kleine Spalten schneiden. In einer Schüssel mit Öl beträufeln, mit Rosmarin und Salz würzen und alles gut vermengen. Die Masse auf ein Backblech  geben und bei 200 Grad ca. 20-30 Minuten im Ofen backen. Nach 15 Minuten die Wedges mal wenden, damit sie von allen Seiten knusprig werden.

steak-1

steak-2

Kurz bevor die Wedges fertig sind, Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks auf beiden Seiten anbraten. Wie lange? Naja, kommt darauf an wie dick die Steaks sind und ob ihr eher raw-to-medium- oder well-done-Fans seid. Aber ich bin mir sicher, ihr wisst ohnehin selbst, wie ihr euer Steak perfekt bratet.

steak-4

Tisch decken, Kerze anzünden, Steak und Süßkartoffel am Teller hübsch anrichten und mit Paradeiser-Butter garnieren. Auf die Plätze, fertig, los! Auf einen schönen Abend! Genießt ihn!

Alles Liebe,
Lisa