Salz-Zitronen.

When life gives you lemons make SALZ ZITRONEN!

Wie ihr wisst, sind meine großen Leidenschaften kochen, fotografieren, schreiben und reisen. Mit meinem Blog kann ich all das hervorragend vereinen und meine Rezepte und Reiseerfahrungen mit euch teilen.

In meiner kleinen, feinen Küche in Wien koche ich am allerliebsten Gemüse und Obst so ein, dass ich das ganze Jahr was davon habe. Ich glaube, dass ich das von meiner Mama übernommen habe, denn im Vorratsraum im Haus meiner Eltern sieht es aus wie in einem kleinen Feinkostladen. Meistens nehme ich die Zutaten aus meiner Heimat, dem Mostviertel mit nach Wien, denn wenn in den Gärten der lieben Verwandtschaft Obst und Gemüse reif ist, dann wird immer gern geteilt. Das ist dann meine Art des „Home Shoppings“. Aber zurück zum Einkochen und Einlegen: diesmal waren Zitronen an der Reihe! Die sind zwar leider nicht aus dem eigenen Garten, aber eingelegt trotzdem sehr gut.

Das erste mal habe ich Salz-Zitronen bei einer lieben Freundin probiert und war sofort begeistert. Diese gute Freundin war es auch, die mir das wunderbare Kochbuch „Food Swap – Selbst gemachte Köstlichkeiten zum Tauschen und Teilen“ von Swantje Havermann und Yelda Yilmaz geschenkt hat. Ich liebe dieses Kochbuch und habe schon einige Rezepte daraus ausprobiert und einige Gläser verschenkt. Nur die Salz-Zitronen stehen schon länger auf meiner To Do Liste… Das Thema unserer „cook it your way“ Reihe passt im Juli nun wunderbar und ich hab mich also endlich mal dran gemacht und Zitronen eingelegt. Ich habe das Rezept aus dem Kochbuch etwas abgewandelt und eine kleinere Menge angesetzt.

Salzzitrone-5

Zutaten
6 unbehandelte Zitronen
185g Salz
1 EL Pfefferkörner – ich habe mich für weißen Pfeffer aus Riga entschieden
2 Lorbeerblätter
1 EL Koriandersamen

So gehts
Zuerst müsst ihr die Zitronen gut waschen. Dann zwei Stück Zitronen auf einer Seite so einschneiden als würdet ihr sie in 4 Spalten einschneiden. Achtung! Nicht ganz durchschneiden. Die Zitronen sollen auf jeden Fall noch ganz bleiben. In die Öffnung könnt ihr jetzt etwas Salz einstreuen.

Jetzt die Gewürze in einer Pfanne ohne Öl erhitzen und leicht rösten, bis es duftet. In der Zwischenzeit die zwei gesalzenen Zitronen in ein sauberes Glas geben und mit dem Saft von den anderen 4 Zitronen sowie dem Salz auffüllen. Jetzt noch die gerösteten Gewürze dazu und alles vermengen.

Salzzitrone-6

Und nun ab in den Kühlschrank damit und alle paar Tage das Glas schütteln. Ich drück dann auch wieder die Zitronen im Glas runter, sodass sie mit der Flüssigkeit bedeckt sind. Nach einem Monat lang schütteln und kühlen sind die Zitronen bereit und ihr könnt damit euren Salat oder Eintopf würden.

Wir machen uns ja in ein paar Tagen auf nach Indien und wenn wir nach drei Wochen wieder zurück sind, werde ich mein Kochexperiment mit den Salz-Zitronen mit euch teilen. Vielleicht schaff ich es dann auch endlich mal die Tajine von meinem Freund einzuweihen.

Bis dahin wünsch ich euch einen schönen Sommer.

cook_it_your_way2Die Rezepte meiner Kolleginnen der  „cook it your way“-Reihe findet ihr hier:
La Katy Fox
Spielplatz Küche
The Chocolate Suitcase
Amiga Princess
Yellowgirl

Alles Liebe,
Lisa