Brioche schmeckt zu Ostern am Besten!

Tausche Ostereier gegen ofenfrischen Brioche!

Ostern steht vor der Tür und was schenkt man lieber als selbst gebackenen Brioche? Nix.
Genau deshalb habe ich am Wochenende Brioche in Muffinsformen und als Stritzel gebacken und verschenkt. Und natürlich auch selbst verputzt.

Stritzl_Beitrag

Zutaten
170g weiche Butter
3 Eier
35g Germ
500g Mehl
130ml lauwarme Milch
50g Zucker
Staubzucker
Zuckerperlen zum Dekorieren

So geht’s
Germ zerbröseln und mit Milch und Zucker glatt rühren.
Dann Mehl, Butter und Eier hinzufügen und mit dem Mixer (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Teig in einer Germteigschüssel ca. eine Stunde gehen lassen. Ich hab den Teig dann nochmal in die Schüssel gedrückt und nochmal 1 Stunde rasten lassen.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmal wie ein Handtuch zusammenfalten und damit nochmal durchkneten.

Ich habe 2/3 des Teigs in Muffinsformen verarbeitet und aus dem Rest 2 kleine Mini-Stritzl gemacht.

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Muffins bzw. Stritzel mit Ei bestreichen und für ca. 15 Minuten ab in den Ofen. Brioche abkühlen lassen und je nach Wunsch dekorieren. Ich habe aus Staubzucker und Wasser eine Zuckerpaste gemacht und damit die Brioche-Muffins und Stritzel beträufelt. Zum Schluss könnt ihr die kleinen Köstlichkeiten je nach Geschmack mit bunten Zuckerperlen dekorieren.

Muffin_Beitrag

Liebevoll verpackt und mit ganz viel Liebe verschenkt schmeckt Brioche am allerbesten.

Viel Spaß beim Nachbacken und Verschenken,
Eure Lisa

3 Kommentare

  1. Anonymous sagt:

    Schmeckt wirklich herrlich, haben was davon abbekommen!!

    1. Danke fürs Kompliment. Freut mich sehr, wenn es geschmeckt hat. 🙂

Kommentare sind geschlossen.