Triple Chocolate Cookies.

Wenn Freunde Geburtstag feiern sollte es immer etwas Süßes geben. Da ein sehr guter Freund am Samstag seinen Geburtstag gefeiert hat, hab ich also die Küchenmaschine angeworfen um die schokoladigsten Schoko-Cookies auf der ganzen weiten Welt zu backen. Und diese sind auch noch vegan. Kann man, muss man aber nicht.

Zutaten
250g vegane Bitterschokolade/kKochschokolade
225g kalte vegane Margarine/Butter
120g Rohrzucker
100g Zucker
2 TL Ei-Ersatzpulver/Sojamehl oder echte Eier
1 TL Vanillepulver
1 Msp Salz
250g Mehl
4 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
150g vegane Schokotropfen/Schokoplättchen/gehackte Schokolade

Und los geht’s
Schoki überm Wasserbad schmelzen. Kalte Margarine/Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Dann Ei-Ersatzpulver/Sojamehl/Eier, Vanillepulver und Salz zugeben und verrühren.
In einer anderen Schüssel Mehl, Kakao und Backpulver mischen und löffelweise unter die Zuckermasse rühren. Wenn die ganze Mehl-Kakao-Backpulver-Mischung verarbeitetet ist, auch die geschmolzene Schoki und die Schokotropfen/Schokoplättchen unterheben. Dann den Teig für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen – ich hatte nur 30min Zeit fürs kühlen – hat auch gereicht 😉

Backofen auf 200 Grad vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig kleine Kugeln (Durchmesser ca. 3 cm) formen und immer 12 Stück auf das Backblech legen. Achtung – genügend abstand halten. dann 8-10 min auf mittlerer Schiene backen. Cookie-Bällchen mit einem Löffel flach drücken. Nochmal ca. 1 min backen und dann aus dem Backofen nehmen und vom Backpapier ziehen. Achtung – der teig ist sehr weich. Die Cookies werden erst hart wenn sie auskühlen.

Bevor sie verschenkt werden, müssen sie auf jeden fall verkostet werden – also genießt es.

cookie_beitrag

Viel Spaß beim Nachbacken.
Lisa